KI-optimiertes Finanzresearch –15 Monate Praxiserfahrung mit bemerkenswerten Ergebnissen

Vor allem große Datenmengen („Big Data“) und deren automatisierte, durch Künstliche Intelligenz (KI) gestützte Verarbeitung gelten seit Jahren als Gamechanger und Schlüssel zur digitalen Transformation. Im vergangenen Herbst wurde der Hype mit der Veröffentlichung des Chatbots ChatGPT zusätzlich verstärkt. Auch in der Finanzbranche ist KI längst angekommen. So verarbeitet unsere KI-Plattform „Caesar“, welche auf der Azure-Cloud von Microsoft läuft, hunderte von globalen Finanz-marktindikatoren, und zwar rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche („24/7“).

„Caesar“ sammelt Indikatoren wie Inflationszahlen, Indexstände, Zins-Spreads, Zentralbankdaten, Wechselkurse, Einkaufsmanagerindizes (PMIs) und natürlich eine ganze Menge von Aktiendaten von unterschiedlichsten Börsen. Im Anschluss optimiert sich die KI auf ein vorgegebenes Trainingsziel und sucht die am besten geeigneten Zeitreihen, um das Ziel zu erreichen.
Ein Beispiel für ein Trainingsziel ist das Marktrisiko, welches anzeigt wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass die Märkte vor größeren Verlusten stehen. In einem Bericht stellen wir unseren Kunden diese Auswertung täglich zur Verfügung und bieten damit über das gesamte Jahr 2023 schon eine hervorragende Guidance. Seine Risikoeinschätzung zum Markt gibt „Caesar“ auch jede Woche montags in den Börsen-Streams „Opening Bell“ von Markus Koch auf seinem YouTube-Kanal ab.
Kontinuierliches Lernen ist ein wichtiges Element, um sicherzustellen, dass diese Modelle langfristig gut funktionieren. Unser Ziel ist es nicht, irgendwelche Vorhersagen oder Prognosen zu machen, sondern die Situation so umfangreich und exakt wie möglich zu erfassen und dann daraus die richtigen Schlüsse abzuleiten. Wir nennen das „optimal positioning“. Dies geschieht täglich auf Basis der aktuellen Daten.
Unser Finanzresearch, die „Private Alpha Premium Reports“, richtet sich in erster Linie an Finanzprofessionals und institutionelle Kunden wie Vermögensverwalter, Family Offices und interessierte Anleger, die eine (bank-)unabhängige Meinung für ihre Anlageentscheidungen suchen. Die Börsenbewegungen mit einer KI zu analysieren, ist für unsere Leser vor allem deshalb interessant, weil die KI die Märkte aus einem alternativen Blickwinkel betrachtet. „Caesar“ schaut objektiv auf die Marktbewegungen und ist damit ein neutraler Hinweisgeber, der unseren Kunden dabei hilft, die Kapitalmärkte noch präziser beurteilen zu können. Dabei verteilen sich unsere KI-optimierten Börsenreports auf sechs Bereiche:
Unsere Leser erhalten den täglichen Risikoreport. Jeweils morgens um 9:00 Uhr erhalten sie einen kurzen und einfach verständlichen Report, der das aktuelle Marktrisiko in einer Grafik zwischen 0 Prozent und 100 Prozent Draw-Down-Wahrscheinlichkeit anzeigt. Wir unterscheiden tiefes, mittleres und hohes Risiko.
Des Weiteren bieten wir den Wochenauftakt Report an, der jeweils am Montagmorgen über die fundamentale und technische Lage am Markt informiert. Der Fokus liegt auf dem US- und dem europäischen Markt. Der Report soll Zeit sparen, indem er die komplette fundmentale und technische Lage darstellt.
Jeden Donnerstag verschicken wir zudem den Caesar Top Stocks Report, in dem wir aus 3.000 Aktien die für „Caesar“ besten Growth-, Value- und ESG-Aktien auswählen und zudem eine Übersicht liefern, welche Aktien gerade im Trend liegen.
Zu Beginn eines jeden Monats fassen wir im großen KI-Marktausblick alles zusammen, was für unsere Leser wichtig ist. Wir informieren unsere Kunden auch auf Ad-hoc-Basis in unseren Sonderupdates zu wichtigen Marktereignissen: „Inflationspeak“ und „Bankenkrise“ sind dafür zwei Beispiele der letzten Monate.
Mit unserem Spezial-Update „Peak Inflation“ vom 14. Oktober 2022 haben wir den Wendepunkt des Markts in den Aufwärtstrend präzise getroffen: seitdem hat der Nasdaq über 25% zugelegt! Das Sonderupdate wurde am 24. Oktober 2022 von unserem Risikosignal nochmals unterstützt. Seit Ende Oktober 2022 zeigt der tägliche Risikoreport übergewichtete Investmentlevels an. Ein sehr lohnendes Signal gerade für Anlageexperten, die für ihre Kunden täglich die Märkte überwachen. „Caesar“ hat nach dem Crash im Jahr 2022 den Wendepunkt im Markt perfekt getroffen.
Auch die Stärke im Tech-Bereich hat „Caesar“ frühzeitig erkannt und benannt. Unsere Top Stocks Aktienliste konnte mit Seagen (vorgestellt am 5. Januar 2023), Meta Platforms (vorgestellt am 12. Januar 2023) sowie Nvidia (vorgestellt am 26. Januar 2023) die stärksten Aktien des laufenden Jahres schon frühzeitig identifizieren. Unserer Meinung nach sind diese Reports eine ideale Ergänzung insbesondere für Vermögensverwalter, die aktiv anlegende Kunden betreuen. Jede Woche nur drei Aktien, schnell und effizient dargestellt.
Leseproben unserer „Premium+ Reports“ finden Sie hier: https://privatealpha.ai/research/

Unser Autor Christoph Gum ist Co-Gründer und CEO der Private Alpha Switzerland AG, einem Anbieter von Finanzmarktanalysen mit Sitz in Meggen (Schweiz). Das 2017 gegründete Unternehmen ist spezialisiert auf Finanzresearch mittels Künstlicher Intelligenz und die Umsetzung der Ergebnisse in eigenen Anlageprodukten.
www.privatealpha.ai

Weitere interessante Artikel